Was wir wollen:

Dem FbJ e.V. Tharandt geht es nicht darum, eine willkürlich zusammengestellte Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum vollendeten 27. Lebensjahres im Rahmen von Beschäftigungsprojekten irgendeine praxisfremde und vom gesellschaftlichen Leben unabhängige Tätigkeit zu vermitteln, sondern wir wollen:

 

  • fördern durch fordern
  • nützlich praktisch beschäftigen
  • berufsvorbereitend qualifizieren
  • zukunftsorientiert beraten
  • individuell unterstützen
  • motivieren, Kraft geben zur Selbständigkeit
  • arbeiten für die Gesellschaft und für das eigene Leben

 

Wir begrüßen Teilnehmer, die: 

 

  • ihre Schulausbildung abgebrochen haben
  • ihre Berufsausbildung abgebrochen haben
  • einfach keine Lehrstelle finden
  • zuhause sitzen und arbeitslos sind
  • Hartz IV Empfänger(Innen) sind
  • einfach nicht mehr so weiter machen wollen wie bisher, dafür aber noch mal eine Berufsausbildung oder Arbeitsaufnahme angehen möchten bzw.
  • einen Neustart wünschen

 

 

Um dies zu erreichen, arbeiten wir eng sowohl mit geeigneten Wirtschaftseinrichtungen der Region zusammen, als auch mit öffentlichen, kommunalpolitisch verantwortlichen Stellen (Jobcenter, Jugendamt, etc.) sowie mit Vereinen und Einrichtungen in der Region.
In regionalen mittelständischen Unternehmen erfahren die Teilnehmer eine Integration in die praktisch-betriebliche Atmosphäre – über die Vereinsmitglieder in das gesellschaftliche Leben der Region.
Dies wirkt sich persönlichkeitsfördernd, sozial stabilisierend und letztlich wirtschaftlich motivierend aus.

 

Benutzer online:

We have 5 guests and no members online

 

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und das Landratsamt Sächsische Schweiz - Osterzgebirge.