Jahresabschluss 2016

In den letzten Monaten des Jahres 2016 war viel los im FbJ. Zum Beispiel waren wir mit den Teilnehmern bei verschiedenen Exkursionen unterwegs. Im Oktober folgten wir der Einladung unseres Schirmherrn Prof. Dr. Wöller in den Sächsischen Landtag. Dort konnten wir bei einer lockeren Gesprächsrunde und einer Plenarsitzung einen guten Einblick in die tägliche Arbeit der Politikwelt gewinnen.

 

Teilnehmer des FbJ zu Besuch bei Prof. Dr. Wöller

 

Um unseren Teilnehmern die Unternehmen direkt vor ihrer Haustür zu zeigen, unternahmen wir wie jedes Jahr einen Ausflug in das Edelstahlwerk Freital. Die spannende Betriebsbesichtigung führte direkt in die verschiedenen Werkstätten und klärte über die Ausbildungsmöglichkeiten bei der BGH auf.

 

Führung durch das Edelstahlwerk

 

 

Da einige Teilnehmer ein Interesse an Geschichte äußerten, wollten wir ihnen gern auch die jüngere Vergangenheit in Sachsen näher bringen. Sie konnten bei einer Führung in der Gedenkstätte Bautzner Straße die Geschichte des Stasi-Gebäudes hautnah erleben. Die Berichte des Zeitzeugen sorgten dabei für Gänsehaut.

 

 

Auch was Finanzen und Haushalt betrifft bot sich unseren Teilnehmern die Gelegenheit, bei einem Seminar der Sparkasse etwas über Geld und die damit verbundenen Möglichkeiten und Pflichten zu lernen. Fragen wie: Wieviel meines Geldes sollte ich sparen? Wie organisiere ich meine Ausgaben und Einnahmen? Vor welchen Finanzfallen (Ratenzahlungen, Zinsen etc.) sollte ich mich in Acht nehmen?, wurden ausführlich und anschaulich beantwortet.

 

 

Zum Abschluss des Projektes wartete noch ein besonderer Leckerbissen auf alle! Gemeinsam mit dem Praxisbetreuer und den Sozialpädagoginnen wurde ein Weihnachtsessen vorbereitet, zubereitet und natürlich verspeist… lecker!

 

 

 

Im Jahr 2016 konnte der FbJ e.V. Tharandt wieder erfolgreich junge Erwachsene in Ausbildung, Arbeit oder Qualifizierungsmaßnahmen vermitteln, auch wenn das bei einigen Teilnehmern kein leichter Weg war oder anfangs gar unmöglich schien! Andere Teilnehmer sind junge Eltern geworden (Glückwunsch!) oder haben auf Grund ihres Alters oder eines Umzugs das Projekt verlassen.

 

 

 

Allen Teilnehmern, die 2016 aus unserem Projekt ausgetreten sind, wünschen wir alles Gute! Und wir freuen uns auf alle Teilnehmer, die wir im Projekt 2017 begleiten werden.

Bericht vom Tag der offenen Tür

Auch dieses Jahr öffnete der FbJ e.V. wieder seine Pforten und begrüßte am Sa 01.10. im alten Milchladen viele bekannte Gesichter. So konnten wir u.a. mit dem Tharandter Bürgermeister Herr Ziesemer, unserem Schirmherrn Herr Prof. Dr. Wöller, Sachbearbeitern der Jugendgerichtshilfe, ehemaligen Mitarbeitern und natürlich Teilnehmern aus vergangenen Projekten bei Kaffee und Waffeln bzw. Limo und Bratwurst über alte Zeiten plaudern und von aktuellen Ereignissen berichten. Sehr beliebt bei allen war auch das XXL-Jenga-Spiel, welches unsere Teilnehmer bei unserem Kooperationspartner KIT in der Werkstatt selbst geplant und angefertig haben. Auch das Wetter spielte mit und sorgte für einen gelungenen Tag, welchen wir v.a. der tatkräftigen Unterstützung unserer aktuellen Teilnehmer zu verdanken haben!

 

 

 

Tag der offenen Tür

Es gibt viele neue Gesichter beim FbJ e.V. und wer sich auf dem Laufenden halten will oder schon immer mal vorbeischauen wollte, hat kommenden Samstag die Gelegenheit dazu:

 

Der Verein lädt ein zum Tag der offenen Tür am 01.10. von 10-18 Uhr im alten Milchladen in Tharandt auf der Roßmäßler Str. 38.

 

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und auf folgendes dürft ihr euch schon mal freuen: Wurst und Steak vom Grill, Kürbissuppe, Waffeln und natürlich Getränke in diversen Temperaturgraden (Bier, Kaffee, etc). Kommt vorbei! Wir würden uns freuen, viele Interessierte, Freunde und ehemalige Mitarbeiter/ Teilnehmer (wieder) zu treffen!

Freie Plätze im FbJ!

Wir haben noch freie Plätze in unserem Jugendberufshilfeprojekt. Wenn du in diesem Jahr keine Ausbildungsstelle gefunden hast oder aus anderen Gründen zu Hause bist, melde dich am besten telefonisch bei uns oder komm im Milchladen vorbei. Bei uns kannst du praktische Erfahrungen in den verschiedensten Bereichen sammeln und wir unterstützen dich beim Schreiben von Bewerbungen und anderen bürokratischen Anliegen.

Wieder Nachwuchs beim FbJ erwartet

Nachdem Claudia bereits letztes Jahr in den Mutterschutz gegangen ist, müssen wir uns diesmal eine Weile von Cathrin verabschieden, die ebenfalls eine Baby-Pause macht. Wir wünschen ihr und ihrer kleinen Familie alles Gute und freuen uns, den Nachwuchs bei Gelegenheit mal kennenzulernen!

 

Als ihre Vertretung ist seit Anfang August Lia Fleischer als Sozialpädagogin in unserem Verein angestellt und steht den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Mit ihr durften wir bereits bei einem Sozialkompetenztraining zum Thema ‚Ultimate Frisbee‘ unsere Teamfähigkeit und Sportlichkeit testen. Wir freuen uns weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

Benutzer online:

We have 8 guests and no members online

 

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und das Landratsamt Sächsische Schweiz - Osterzgebirge.